• Rufnummer052 202 80 00

Coronavirus: Zutritt zur Praxis nur mit Schutzmaske. Mehr erfahren

Stressfreier Besuch

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Der Besuch beim Tierarzt bedeutet für viele Tiere und auch für ihre Besitzer Stress. Umso wichtiger ist es, sich gut darauf vorzubereiten.


Training

Spielen Sie zuhause Tierarzt und üben Sie einfache Untersuchungen in stressfreier
Umgebung.

  • Berühren Sie Ohren und Pfoten
  • Schauen Sie ins Maul und putzen Sie im Idelafall die Zähne
  • Kneifen Sie leicht eine Hautfalte, um das Spritzen zu imitieren.

Belohnen Sie jede Handlung unmittelbar anschliessend mit Futter. Auch sind Sie jederzeit herzlich willkommen, mit Ihrem Tier unsere Praxis zu besuchen, damit es die neue Umgebung und die Mitarbeiter bereits im Vorfeld kennenlernen kann.


Vorbereitung

Am Besten wählt man einen Transportkorb, der sowohl von oben wie von vorne zugänglich ist. Im Idealfall lässt sich das Ober- vom Unterteil trennen. Jedes Tier sollte einzeln transportiert werden, um unnötige Raufereinen zu vermeiden.

Versuchen Sie, eine positive Verbindung zum Transportkorb aufzubauen. Lassen Sie den Korb bereits mehere Tage vor dem Termin in der Wohnung stehen oder benützen Sie ihn permanent als Schlafmöglichkeit. Es gibt Pheromonsprays, die das Tier beruhigen und mit welchen man den Korb für den Transport einsprayen kann. Decken Sie den Transportkorb immer mit einem Tuch ab und lassen Sie dabei vorne eine kleine Öffnung, damit das Tier wohl geschützt ist aber trotzdem hinausschauen kann.

Wird ein Maulkorb benötigt, lohnt sich auch hier das Angewöhnen im vertrauten Umfeld zuhause. Bringen Sie Ihren eigenen Maulkorb immer zum Termin mit und ziehen sie ihn bereits im Wartezimmer eigenhändig an. 


Transport

Der Transport sollte bei kleinen Tieren zur Sicherheit immer in der Transportbox erfolgen, Legen Sie eine saugfähige Unterlage in die Box, Stress erhöht die Darm- und Blasenaktivität. Rechnen Sie genügend Zeit ein und sichern Sie den Korb mit dem Sicherheitsgurt.


Wartezimmer

Vermeiden Sie zu intensive Blickkontakt mit anderen Patienten. Transportkörbe wenn möglich immer erhöht positionieren.

Bei längerer Wartezeit lassen Sie sehr ängstliche Tiere besser im Auto (Vorsicht Hitzefalle) oder gehen kurz Spazieren. Vermitteln Sie ihrem Tier Sicherheit.


Vor der Konsultation

Notieren Sie sich alles, was Sie vom Tierarzt wissen möchten oder an Ihrem Tier untersucht haben möchten. So vermeiden Sie, dass Ihr Tier nach Abschluss der Behandlung nochmals auf den Tisch muss.


Nach der Konsultation

Tiere riechen nach einem Besuch oder einer Behandlung beim Tierarzt anders als gewohnt. Bringen Sie den Patienten nach dem Besuch in einen separaten Raum und warten Sie einige Stunden, bis er sich komplett erholt hat und wieder nach ‘zuhause’ riecht. Dies ist vor allem bei einem Mehrtierhaushalt wichtig.

Tipps zum Download

Wichtige Informationen

Kleintierpraxis ACR

Zurück
  • Mo.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Di.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Mi.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Do.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Fr.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Sa.
    8:00 - 13:30
  • So.
    geschlossen
Zurück

Sie finden uns hier:

Steigstrasse 26 8406 Winterthur
Route planen mit Google Maps