• Rufnummer052 202 80 00

Coronavirus: Zutritt zur Praxis nur mit Schutzmaske. Mehr erfahren

Impfungen

Wann Sie Ihre Lieblinge schützen lassen sollten

Wir möchten Sie gerne informieren über einige Neuerungen bezüglich der Impfschemata bei Hund und Katze.

Junge Katzen und Hunde empfehlen wir bei der Grundimmunisierung nun dreimal zu impfen, anstatt der bisher üblich durchgeführten zwei Injektionen im Abstand von drei bis vier Wochen. Zum besseren und kompletten Schutz der Jungtiere wird eine Impfung mit 8, 12 und 16 Wochen empfohlen. Danach werden die Impfungen wie bisher jährlich weiter geführt.

Ihr Büsi wird gegen Katzenschnupfen (Herpes- und Calicivirus) und Katzenseuche (Parvovirus) geimpft. Falls es später einmal Freigang haben soll, wird auch eine Impfung gegen das Leukosevirus empfohlen, wobei diese nur bei Woche 12 und 16 mitgeimpft wird. Zuvor wird ein Schnelltest mit einem Tropfen Blut durchgeführt, der uns eine bereits vorhandene Infektion mit dem Leukosevirus anzeigen würde. Jungkatzen können sich zum Beispiel bereits im Mutterleib mit dem Virus anstecken.

Ihr Hund sollte mit 8, 12 und 16 Wochen gegen Staupe, Parvovirose, ansteckende Hepatitis, Zwingerhusten und Leptospirose geimpft werden.

Bei älteren Tieren empfiehlt es sich individuell abzuwägen ob nicht vielleicht ein Gesundheitscheck mit einer Blutentnahme sinnvoller ist, als die strikt jährliche Impfung bis ins hohe Alter. Dies können wir gerne miteinander besprechen und die optimalste Lösung für ihren Liebling finden.

Wenn Sie Fragen haben zu den verschiedenen Erkrankungen oder den neuen Impfschemata, melden sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail bei uns.

Für Tierhalter - Übersichtsseite

Wichtige Informationen

Kleintierpraxis ACR

Zurück
  • Mo.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Di.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Mi.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Do.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Fr.
    7:30 - 19:30 Uhr
  • Sa.
    8:00 - 13:30
  • So.
    geschlossen
Zurück

Sie finden uns hier:

Steigstrasse 26 8406 Winterthur
Route planen mit Google Maps